Die LamiKita ist ein Gewinner des deutschen Kita-Contests

Mit dem Kita-Contest macht die Zeitschrift „Kreative Ideenbörse“ deutschlandweit auf Best Practice Beispiele aufmerksam. In diesem Jahr konnten wir mit unserem besonderen Ernährungskonzept als beste Kita in Süddeutschland abschneiden.

Im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung wurden am Donnerstag, den 23. September 2021, die Gewinner des Kita-Contest 2021 verkündet. Die Expertenjury bestehend aus Jasmin Block, Margit Franz und Prof. Armin Krenz hat die eingereichten Best Practice-Beispiele sorgfältig geprüft und beurteilt. Die Preisträger wurden in einem feierlichen digitalen Meeting zur „Kreativen Kita 2021“ ausgezeichnet. 

Unser Ernährungskonzept überzeugte, weil es den Kindern einen ganzheitlichen Herstellungsprozess von Lebensmitteln vermittelt. Jeden Tag wird in der LamiKita frisch und vegetarisch mit regionalen, saisonalen Lebensmitteln vorwiegend in Bio-Qualität gekocht – gemeinsam mit den Kindern! In einer großen, offenen Küche haben die Kinder eine Küchenzeile in ihrer Arbeitshöhe und bereiten frische Nudeln zu, backen ihr eigenes Brot oder helfen beim Salat zubereiten. Pädagogisches Kochen und Backen wird täglich gelebt. Auf dem großen Außengelände finden sich darüber hinaus mehrere Ackerflächen, auf denen die Kinder Tomaten, Zucchini, Mais, Kartoffeln und Co selbst anbauen. Außerdem wachsen überall auf dem Grundstück Obstbäume und Beerensträucher. Die Nutzpflanzen werden gemeinsam mit den Familien und Kindern gepflegt. Für die Kinder entsteht von der Aussaat bis zum Kompost ein 360° Blick auf Ernährung. Sie wissen, wie viel Arbeit in einer Tomate steckt, lernen neue Gemüsesorten kennen und haben einen achtsameren Umgang mit Nahrungsmitteln. Dieses führt in der Summe dazu, dass die Kinder eine Ernährung entwickeln, die der Grundstein für ein langfristig gesundes Leben ist.

Um einen ausgewogenen und gesunden Speiseplan kümmert sich unser eigenes Küchenteam bestehend aus Christine, Romy und Marlena. Sie sind ebenso Ansprechpartner der Kinder, Eltern und des pädagogischen Teams und geben gerne Probierlöffel aus. Sie verarbeiten auch die angebauten Kräuter, Salate und rote Bete, die ihnen die Kinder regelmäßig frisch geerntet bringen. Regelmäßig können auch die Familien der Kinder von der Ernte profitieren. In gemeinsamen Events wird Zucchini süß-sauer eingelegt, Kräutersalze hergestellte und Pflaumenmus eingekocht. Diese Produkte können gegen eine kleine Spende erworben werden. Der Erlös kommt den Kindern wieder zugute und sie haben den gesamten Prozess der Lebensmittelherstellung direkt miterleben können.

Alle Informationen als Zip-Datei downloaden