Wie sieht es in der Kita aus?

Einblicke in die Räume und die Außenanlage

Gerne nehmen wir euch mit zu einer kurzen Bilderreise durch die LamiKita. Wir haben von Beginn an auf eine strukturierte und strukturierende Gestaltung geachtet. Jede Tür, jeder Baum und die Anordnung der Bereiche zueinander sind dutzende Male überdacht worden, um in der Summe eine „pädagogische Architektur“ zu entwickeln bzw. eine Architektur, die die Pädagogik optimal unterstützt.

Die Gestaltung gibt Kindern nicht nur Ordnung und Sicherheit, sondern auch die Möglichkeit, den Raum aktiv in eigene Lern- und Entwicklungsprozesse einzubeziehen. Die gesamte Kita ist in Bezug auf Reize reduziert: das Farbkonzept ist harmonisch, die Fenster lassen viel Licht in das Gebäude und das Spielzeug und Material für die Kinder ist bewusst ausgewählt. Die ästhetische Bildung beginnt bereits im Krippenalter und eine geordnete Umgebung der Kinder wird als strukturgebend wahrgenommen. Das gesamte Angebot für die Kinder ist gut strukturiert, überschaubar und wird mit Blick auf die Interessen der Kinder ausgetauscht, um neue Ideen anzuregen.

Unsere Räumlichkeiten

Jeder Raum erlaubt eine Vielfalt und Flexibilität der Angebote. Die LamiKita hält mehrere Orte in verschiedensten Räumen vor, die Bewegung und Rückzug erlauben. Insbesondere die Gruppenräume wurden mit so wenig Tischen wie möglich und so vielen Tischen wie nötig ausgestattet, um allen Orten im Raum einen eigenen Aufforderungscharakter zu verleihen. Beim Einrichten der Räume wurde die Perspektive der Kinder und ihre Laufwege berücksichtigt, um einen für sie idealen Ort zu schaffen.

Unser Außenbereich

Die Kinder der LamiKita gehen jeden Tag raus. Dafür haben wir ein riesiges Außengelände mit rund 9.000 m² und ganz vielen Erlebnisräumen geschaffen. Denn auf einen vielseitigen und weitläufigen Außenbereich wird in der Kita LamiKita großen Wert gelegt. Dieser ist auch als Funktionsraum zu sehen, in dem sich die Kinder bei jedem Wetter aufhalten und die Natur genießen können. Dafür sind naturnahe Erlebnisräume angelegt worden, die sowohl Rückzug als auch Abenteuerspiele erlauben. Auf den Nutzflächen wird der zentrale pädagogische Kern der Ernährung weiter in Form von einer Streuobstwiese, einem Kartoffelacker, Hochbeeten etc. umgesetzt. Die Kinder verlassen die Kita über eine Schmutzschleuse, die auch bei regnerischem Wetter Hygiene und Sauberkeit in der Kita garantiert.

Unser Alltag

In vielen kleineren, aber auch größeren Aktionen leben wir gemeinsam mit den Kindern und den Familien unser pädagogisches Konzept. Wir lassen uns auf die Themen der Kinder ein und interessieren uns ernsthaft für ihr Blickwinkel und Ansichten. Unsere dialogische Haltung zeigt sich in unserem täglichen Tun. Wir schenken Vertrauen und schaffen Freiräume für die Kinder.